Motorradausfahrt der Freizeit-Biker aus Niedernjesa am 28.04.2013

Am 28. April 2013 fand die erste gemeinsame Ausfahrt statt, zu der öffentlich über das Gemeindenblatt  “Bürger und Gemeinde“ eingeladen worden war. Die Idee entstand spontan aus einer Laune heraus: „Es wäre doch gut, wenn die in Niedernjesa recht zahlreich vertretenen Motorradfahrer und -fahrerinnen zusammen eine Tagestour unternehmen würden. Vielleicht haben ja einige Leute Lust mitzufahren?!“ 

Schnell war der Termin für den 28. April festgelegt und die Redaktion des Gemeindblattes informiert. Wie zu erwarten, gab es auch hier ein paar bedauernde Absagen, da andere Pflichttermine anstanden und so die Teilnahme an der Tour verhinderten. Aus den Erfahrungen, die bei anderen Touren gesammelt werden konnten, und aus dem Wunsch heraus, geeignete, aber auch besondere Ziele anzusteuern, wurde eine Fahrstrecke ausgearbeitet, die angenehm zu fahren sein sollte, die aber auch nicht zu lang sein sollte. Schließlich fanden sich 8 Personen zur Teilnahme ein. 

Start war um 9:45 Uhr am Sporthaus in Niedernjesa. In Bremke stießen zwei weitere Fahrer zu uns. Die Ausfahrt führte uns zunächst durch das Wendebachtal über Bischhausen, Weißenborn, Etzenborn, Neuendorf und Bösekendorf nach Duderstadt. Von dort fuhren wir weiter über Brochthausen und Zwinge über den Höhenpunkt „Sonnenstein“ nach Worbis. Über Hundeshagen gelangten wir schließlich zur Wallfahrtskapelle „Etzelsbach“, die 2011 durch den Papstbesuch Bundesweit bekannt wurde. Dort, am ersten Pausenhalt erwartete uns jemand mit einem besonderen Service: Heißer Kaffee und ein kleiner Imbiss zur Stärkung bei den recht kühlen Temperaturen. Der lieben „Alex“ sei hiermit noch einmal herzlich gedankt. 

Zu Überraschung aller Teilnehmer kam genau während unserer Pause ein Geistlicher zur Kapelle, der es sich nicht nehmen ließ und uns den Christlichen Segen aussprach. Auch die Motorräder wurden feierlich mit Weihwasser gesegnet, verbunden mit dem Wunsch nach stets unfallfreier Fahrt. Wir waren alle positiv überrascht. 

Die Weiterfahrt führte uns über die Städte Heiligenstadt und Uder nach Bad Sooden.
Für den Genuss der schönen Landschaften blieb während der Fahrt ausreichend Zeit, denn es war keine Raserei angesagt. Davon zeugen die Bilder, die zu diesem Bericht gehören. Über den Hohen Meißner und Großalmerode führte uns die Tour zur zweiten Rast auf die bekannte „Königsalm“ bei Nieste. Wir hatten Glück, und bekamen noch einen passenden freien Tisch. „Essen und Trinken halten Leib und Seele zusammen“, was wir denn auch wörtlich nahmen. Es hat allen Teilnehmern geschmeckt, und die Stimmung war prima. Die letzte Etappe führte uns dann über Uschlag und Lutterberg, Hann Münden, Hedemünden und Ahrenshausen wieder zurück nach Niedernjesa. 

Auf der Strecke kamen wir durch eine ganze Reihe von Orten, deren Namen manch einer vorher noch nie gehört hatte. Wir fuhren durch Landschaften, die man mehrfach genießen kann.

„Das wird bald wiederholt. Per Telefonrundruf machen wir das auch mal kurzfristig.“
Weitere Teilnehmer, möglichst aus Niedernjesa, sind auch dann wieder willkommen.
Darüber sind sich die Biker dieser ersten Tour (Sabine, Jürgen, Iris, Frank-Michael, Grischa, Ulf, Raimondo und Frank) einig.
 
(Text und Fotos: Frank Holzapfel)
 
  • Treffen der Teilnehmer
    Treffen der Teilnehmer
  • Richtung Nieste
    Richtung Nieste
  • Brochthausen
    Brochthausen
  • Von Juetzenbach zum Sonnenstein
    Von Juetzenbach zum Sonnenstein
  • Blickrichtung Holungen
    Blickrichtung Holungen
  • Richtung Worbis
    Richtung Worbis
  • Wallfahrtskapelle Etzelsbach
    Wallfahrtskapelle Etzelsbach
  • Zum Hohen Meissner
    Zum Hohen Meissner
  • Richtung Kaufungen
    Richtung Kaufungen
  • Pause auf der Königsalm
    Pause auf der Königsalm